direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

EMIDD

Lupe

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz fördert am Fachgebiet Information Systems Engineering ein Forschungsprojekt zum Einwilligungsmanagement für das Internet der Dinge (internet of things, IoT). Individuelle, informierte, spezifische und explizit abgegebene Einwilligungen sind eine der tragenden Säulen des Datenschutzrechts. Traditionell wurden solche Einwilligungen z.B. schriftlich oder über das Setzen eines Häkchens unter einer mehrere Seiten langen Datenschutzerklärung abgegeben. Im Kontext des IoT – wo einerseits keine traditionellen Nutzerinterfaces zur Verfügung stehen und andererseits einmal erhobene Daten für eine Vielzahl weiterer, wünschenswerter Zwecke genutzt werden können – ist dieser Ansatz offensichtlich nicht mehr tragfähig. Vielmehr sind neue, technisch unterstützte Ansätze zum Einwilligungsmanagement erforderlich. Im Projekt EMIDD („Einwilligungsmanagement für das Internet der Dinge“) werden – über eine Projektlaufzeit von 15 Monaten ab April 2017 – die Möglichkeiten solcher technischer Ansätze wie auch ihre Anschlussfähigkeit zu derzeitigem und zukünftigem Datenschutzrecht erforscht.

Zugehörige Forschungsgebiete

Security and Privacy

IoT Applications

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe